School of Education - Lehrer*innenbildung an der BUW

Hinweise für Sprachlerner*innen im SLI

In den Veranstaltungen des Sprachlehrinstituts (SLI) werden ausschließlich Sprachen als Fremdsprachen vermittelt. D.h. der Erwerbsprozess findet oder fand bei Lerner*innen mit Vorkenntnissen bisher in einem nicht-natürlichen Kontext statt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Erlernen von kommunikativen Fähigkeiten, die im Rahmen des Lernprozesses durch die Vermittlung von Lese- und Schreibkompetenzen ergänzt werden.
Die Kurse sind nicht gedacht für Lerner*innen, die vorhandene Sprachkenntnisse durch natürliche Prozesse und damit nicht hauptsächlich durch Sprachunterricht erworben haben. Dies gilt auch dann, wenn nur sehr geringe Sprachkenntnisse vorliegen, diese aber in einem natürlichen, familiären Kontext erworben wurden oder in Fällen von passiver Zweisprachigkeit, bei der eine Sprache zwar verstanden wird, es aber an aktiven, produktiven Sprechkompetenzen oder an Lese- und Schreibkompetenzen fehlt.
Teilnehmer werden in diesen Fällen nur beschränkt und ausschließlich dann, wenn es Kursstufen ab der Niveaustufe B1 und höher gibt, zu Veranstaltungen zugelassen.

Hinweise für Studierende mit Fremdsprachenstudium

Zu Sprachen, die im Rahmen des Teilstudiengang 1 oder 2 im Kombinatorischen Bachelor of Arts studiert werden, können zwar Sprachkurse im SLI absolviert werden, aber KEINE Leistungspunkte im Rahmen des Teilstudiengang 3 (Optionalbereich) erworben werden.

Besonderheit für Romanistikstudierende

Da Romanistikstudierende bereits in ihrem Studium zwei romanische Sprachen erlernen, können Sie nur als Ausnahme eine weitere romanische Sprache im Optionalbereich belegen. Dazu müssen Sie sich ein Formular herunterladen und von einem Dozeierenden der Romanistik unterschrieben dem SLI vorlegen.

zuletzt bearbeitet am: 17.07.2024

Weitere Infos über #UniWuppertal: